Experten
Board

Stimmen von ExpertInnen,
die unser Netzwerk unterstützen

"
Experten

ExpertInnen

Prof.Dr. C. Schulte-Uebbing aus München

Dr.med. Annelie F. Scheuernstuhl
Starnberg

Das Netzwerk für Bioidente Hormone ist eine wirklich tolle Idee und ich bin begeistert, dass es endlich existiert. Ein großes Dankeschön an die Gründerinnen! Seit über 20 Jahren arbeite ich mit bioidentischen Hormonen und bin immer wieder begeistert, was damit alles behandelt werden kann und mit welch guten Erfolgen! Im Verlauf der Jahre habe ich auch mehrere Bücher darüber geschrieben. Ich gebe Seminare, Supervision und arbeite in meiner Privatpraxis und ich wünsche mir, dass es endlich auch ein Teil aller medizinischen Disziplinen wird, da es in jedes Fachgebiet hineinspielt, sprich, für alle Fachgebiete eine Bereicherung ihrer Therapie ist.

www.dr-scheuernstuhl.de

Dr.med. Anneli Haindel

Dr. Marianne Krug
Frankfurt

Nach mehr als 20 Jahren Arbeit mit bioidenten Hormonen in der Allgemeinpraxis ist eines vor allen Dingen klar: Der Beratungsbedarf ist riesig bezüglich der Einsatzmöglichkeit der bioidenten Hormone und es fehlt an genügend kompetenten Ärzten, Ärztinnen, die diesen großen Bedarf stillen. Deshalb ist die Arbeit in diesem Netzwerk für bioidente Hormone nicht nur gut, sondern geradezu unerlässlich. Danke für diese Arbeit! Vernetztes Arbeiten hilft, interkollegiale Kommunikation zu gestalten, Forschung  und Praxis zu verbinden, Kompetenz zu steigern, neue Therapeuten zu gewinnen, auszubilden und ihnen Mut zu machen.
Gerne trage ich meinen Teil dazu bei, jahrzehnte lange Erfahrung weiterzugeben an die nächste hoffentlich zahlreiche Generation an Therapeuten. Deswegen habe ich die Ausbildung zum Hormoncoach ins Leben gerufen und hoffe, noch viele Menschen in dieser Ausbildung zu begleiten.

www.hormoncoach.com

Dr.med. Anneli Haindel

Dr.med. Anneli Hainel
Mainz

Das Netzwerk für bioidente Hormone ist wegen der immer noch großen Verunsicherung bei der Anwendung von Hormonen sowohl für Therapeuten als auch für Patienten wichtig. Je mehr Erfahrungsaustausch erfolgt, desto mehr Sicherheit kann im Umgang mit Hormonen erreicht werden. Mir ist dabei immer ein großes Anliegen, dass die Schilddrüse mit ihren vielfältigen Effekten auf die hormonelle Lage mit betrachtet und ggf. behandelt wird, wobei nicht nur Schilddrüsenhormone, sondern auch Mikronährstoffe zur physiologischen Unterstützung mit zum Einsatz kommen sollten.

schilddruese-hainel.de

Wissen zu Schilddrüsenthemen

 

Dr.med. Anneli Haindel

Dr. med. Sabine Räker-Oese
Schwabach

Ich arbeite als naturheilkundliche Frauenärztin seit vielen Jahren mit bioidentischen Hormonen. Meine langjährige Erfahrung in der Praxis zeigt die Wichtigkeit, das Wesen der Frau als Einheit aus Körper, Geist und Seele zu betrachten, um dann mit dem medizinischen Untersuchungsbefund die korrekte Indikation zur Hormontherapie zu stellen. Das Gespür für die individuelle Sprache des Körpers, Laborwerte daraus im physiologischen Zusammenhang zu interpretieren und Therapiekonzepte mit der Patientin zu erarbeiten, ist mein Hauptanliegen in der täglichen Arbeit.
Die fundierte Ausbildung von Ärzten und Therapeuten ist die Voraussetzung für eine kompetenten Arbeit. Deshalb ist das Netzwerk für bioidente Hormone eine wichtige neue Basis zur Vernetzung und Plattform der Information für Patienten und Fachpublikum. Dabei möchte ich durch mein umfangreiches Seminarangebot zum Erlernen der bioidentischen Hormontherapie unterstützen.

www.dr-raeker-oese-wissen.de

www.frauenheilkunde-naturmedizin.de

Dr.med. Anneli Haindel

Dr. Slaven Stekovic
Wien

Die Hormone waren sehr lange die „Underdogs“ der medizinischen und biologischen Forschung. Auf der Website vom Netzwerk für bioidente Hormone findet man einerseits wertvolle und praxisorientierte Informationen zu deren therapeutischen Anwendungen und andererseits eine gute Übersicht über behandelnde ÄrztInnen und Möglichkeiten sich auszutauschen und fortzubilden. Auch für einen Wissenschaftler bietet das Netzwerk einen guten Startpunkt.

Der Jungzellen-Effekt

Prof.Dr. C. Schulte-Uebbing aus München

Prof.Dr. C. Schulte-Uebbing
München

Das Netzwerk für bioidente Hormone Österreich ist eine tolle Idee und ich finde es gut, dass es ins Leben gerufen wurde. Ich selbst mache seit 30 Jahren labor- kontrollierte natürliche Hormontherapien und haben damit schon tausenden von Patient*innen helfen können. Insbesondere zur Wirksamkeit von Vitamin D3 bei Inkontinenz und Zervix-Dysplasien haben wir einige Studien gemacht.

dr-schulte-uebbing.de

KONTAKT
info@hormon-netzwerk.at

Bioidente Hormone - Hormon Netzwerk Österreich